Monatsarchiv: März 2008

Vaseline, Verdauung und Verkörperlichung

Auf die Gefahr hin, Fragen gestellt zu bekommen, verweigert Matthew Barney seinen Platz am Podium. Stattdessen hört er sich von der letzten Reihe aus an, was der Kurator über sein Werk zu erzählen weiß. Barney sieht weniger monströs aus als erwartet. Schnurbart, ein etwas zu kleiner Kopf, Hoodie, kaum Muskeln. Dabei lasten schwere Hypotheken auf […]

In Journalismus, Texte veröffentlicht | Kommentieren