Tag-Archiv: Wertschöpfung

Mobile Produktivität

Das Smartphone von heute ist das Föderband von gestern

In Blog veröffentlicht | Ebenso getaggt , , | Kommentieren

Die Partitur kreativer Arbeit

Innerhalb der gegenwärtigen „Wissensgesellschaft“ hat sich der Faktor Arbeit grundlegend verändert. Das Herstellen von Objekten ist längst nicht mehr Motor kapitalistischer Wertschöpfung; Kommunikation ist die neue Königin der Produktivkräfte. Der italienische Philosoph Paolo Virno entwickelte in den letzten dreißig Jahren Möglichkeiten, wie immaterielle Arbeit neu gedacht werden kann.

In Journalismus, Texte veröffentlicht | Ebenso getaggt , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Antwort

Exodus

Wie sich der italienische Philosoph Paolo Virno den Ausstieg aus diesem Wahnsinn vorstellt. Ein Radiobeitrag.

In Journalismus, Texte veröffentlicht | Ebenso getaggt , , , , , , , , , | Kommentieren

Pop nach der Digitalisierung

Wie lässt sich Musik überhaupt noch finanzieren, wenn der Tonträgermarkt weitgehend entfällt? Hat die Industrie zu lange auf die falschen Pferde gesetzt? Geht es der Plattenindustrie bald wie der gegen die Wand gefahrenen Autoindustrie oder den Banken?

In Radiomomente veröffentlicht | Ebenso getaggt , , , , , , , | Kommentieren

“Schuld ist das Radio”

Pop nach der Digitalisierung: Wie die Ökonomie der Musik nach der Digitalisierung funktionieren könnte. Jacques Attalis Idee der Komposition.

In Radiomomente, Texte veröffentlicht | Ebenso getaggt , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentieren

Linz in Tracht und Pracht

“Linz (09) verändert” – zwischen Kulturbauten, (U)topografien und Geschichten abseits von rein repräsentativen Orten.

In Journalismus veröffentlicht | Ebenso getaggt , , , , , , , , , , , | Kommentieren